WIR SIND EIN OFFENES HAUS MIT VIEL KUNST UND KULTUR

IMPULSE SCHENKEN

Die Schlossanlage, die Schlossgärten und auch Haus Herrenberg laden zum kulturellen Austausch und wertschöpfenden Leben ein.
Mit unseren Menschen, Tieren, Gebäuden und Gärten versuchen wir, reichhaltige Sinne und Impulse zu schenken.

KUNSTAUSSTELLUNGEN

METALLSKULPTUREN, LAMPEN UND GEMÄLDE UNTER FREIEM HIMMEL

Kunstschmied („Gestalter im Handwerk“) Peter Brandner und seine künstlerische Frau Melinda Hillion präsentieren ihre Metallskulpturen, Lampen und Gemälde unter freiem Himmel sowie in den historischen Mauern des Schlosses. Aber auch anderen Künstlern wird mit Ausstellungen Gelegenheit gegeben, ihre Werke zu präsentieren. Highlights waren die Beteiligung durch künstlerische Konzepte an den Kulturzeichen Kitzinger Land.

Neben Ausstellungen im Schloss beteiligte sich die Familie Brandner / Hillion mit weiteren Aktionen im Dorf und in den Weinbergen.

Die Kulturzeichen “urEigen” 2019
Was erzählt DEIN Ort im Kitzinger Land?

Fränkische Künstler wurden im Rahmen einer Ausschreibung dazu eingeladen, sich ausgehend von den oben genannten Fragen den Besonderheiten der Region anzunähern. Eine Fachjury wählte acht Konzepte aus.

Melinda Hillion beteiligte sich mit drei Installationen in den Weinbergen oberhalb des Schlosses.


Gartenzeichen 2018 – prämiert
Das “Grüne in Fotografie, Theater und Kunst”

Metallskulpturen von Angelika Summa im Schlosshof, Porzellan-Installation und Street-Art von Melinda Hillion im Atrium und Fotografien von Maxime Flipo im Raum der Mitte. Im Eingangstor präsentiert Faizalla Nazari eine orientalische Wandmalerei. Er wohnt als ehemaliger Flüchtling mit seiner Ehefrau bei uns im Schlossareal. Peter Brandner, Melinda Hillion und ihr Sohn Malo Plisson waren mit weiteren Installationen im Dorf vertreten.


Kulturzeichen Wasser 2017
Ganz im Zeichen des Wasser standen die Kulturzeichen 2017 im Kitzinger Land

Skulptur-Installation von Peter Brandner und Melinda Hillion im Schlosshof, Street Art von Melinda Hillion.


KONZERTE

MUSIK FRISCHT UNSEREN ALLTAG AUF

Seit Jahren musiziert eine ausgebildete Musiktherapeutin regelmäßig mit unseren Seniorinnen und Senioren. Gerade bei dementiell erkrankten Menschen weckt Musik positive Erinnerungen, schenkt Vertrauen und fördert so das Wohlbefinden.

Als Mitglieder einer Musikerstiftung freuen wir uns des öfteren auf Konzerte professioneller Instrumentalisten. Aber auch Laienmusiker schenken uns das ganze Jahr über ihre Töne. Der „musikalische Nachmittag“ am Mittwoch mit einem ehrenamtlichen Musiker des Dorfes an der Gitarre ist eine Institution.

Schwarzacher Bläser kommen alljährlich am Heiligen Abend und bringen uns in Weihnachtsstimmung. Im Sommer bieten uns die Sangesfreunde Mainstockheim und die Volkstanzgruppe unter schattigen Bäumen ihre musikalischen Darbietungen bei der Schloss-Serenade.


OFFEN FÜR ANDERE KULTURKREISE

WIR SIND OFFEN FÜR MENSCHEN ANDERER KULTUREN

Wöchentlich treffen sich Flüchtlinge aus der Umgebung, aus unserem Seniorenheim und dem Schlossareal, um zusammen mit den Senioren in integrativen Kursen zu basteln, zu sporteln, zu kochen oder die deutsche Sprache kennenzulernen. Vor allem aber inspirieren sich unterschiedliche Kulturkreise und lassen Barrieren dahinschmelzen. Dieses Konzept ist im Umfeld eines Seniorenheimes sicher einmalig.


KUNSTWERKE

GESCHMACKVOLLER KUNSTBLICK

Der Schlossherr Peter Brandner und seine Frau Melinda Hillion sind beide künstlerisch sehr aktiv. Im Zuge des Neubaus, des Ausbaus des Gartens und vor allem bei der Renovierung des Schlosses zogen viele neue Kunstwerke ein. Peter Brandners geschmiedete Kunstwerke hängen an Wänden, als Lampen an Decken oder sind als Installationen im Garten zu bewundern. Melinda Hillions naive Gemälde zieren Zimmer und Gemeinschaftsräume. Mit ihrem geschmackvollen Kunstblick ist sie auch für die jahreszeitlich gebundene Dekoration des Seniorenheimes zuständig. Vieles entsteht dabei zusammen mit den Senioren in Bastelvormittagen.